Ihr Warenkorb
keine Produkte
  • F1 red Royal mit Larven
  • WF Vater
  • F1 red Royal mit Larven
  • WF Vater

Diskuszucht

Wie bei fast allen Aquarianern, fing auch bei mir die Leidenschaft für die Fische schon mit Kindesbeinen an. 
Erst mit den Guppys in " Gurkengläsern" auf der Fensterbank und dann nach und nach größere Aquarien mit diversen Zierfischen. 

Nun bin ich im Laufe der Zeit auch reifer geworden und mit dem Alter wuchsen die Herausforderungen und die Erfahrung. Und so kam es das wir den Diskus pflegen wollten. Nach einigen Telefonaten hatten wir unseren Diskuszüchter im Harz gefunden.
Und so schwammen unsere ersten Rot-Türkis im Schaubecken.
Voller Stolz  zogen wir diese dann groß und nach knapp einen Jahr war es dann soweit, das die ersten Gelege kamen.
Durch das beobachten, des Balz und Laichverhaltens, wurden wir nun endgültig mit den Diskusfieber infiziert.


Und so kam, was kommen musste, wir brauchten mehr Platz.
Keller ausräumen, renovieren, Strom und Wasser legen usw. usw. und bald war unsere Anlage fertig. Zusehens wurde dann auch unser Bestand umfangreicher.
Bald kamen noch Cobaldblaue Diskusse und verschiedene südamerikanische Zwergcichliden dazu. All diese Varianten haben wir erfolgreich nachgezogen.
Diese Tiere haben so viel Spaß gemacht und uns von unseren beruflichen Stress erholen lassen.

Aber dann kamen die ersten asiatischen Zuchtvarianten auf den Markt und man konnte auch der Versuchung nicht wiederstehen, wobei wir aber schnell die Erfahrung gemacht haben, das unsere Glücksmomente auf der Strecke blieben. Welche wir mit unseren anderen Zuchtstämmen erlebt haben. Die Zucht und die Haltung dieser Fische war teilweise ermüdend und nervenaufreibend, um nur einige Punkte zu erwähnen: das natürliche Verhalten der Paare war teilweise nicht mehr vorhanden, sehr krankheitsanfällig, schlechte Brutpflege bei den Paaren und vom Anschwimmverhalten der Jungfische ganz zu schweigen. Sowie 1000 Tricks und nervenaufreibende Arbeit um die Jungfische erfolgreich aufzuziehen. Leider hatte man mehr oder weniger die robusten Stämme vernachlässigt und mit den Asiatischen verkreuzt.  Da wir aber damals aus Platzgründen unsere Zuchtstämme abgegeben hatten, blieb uns nichts anderes übrig als bei Null an zufangen.

Das heißt, was alte Diskuspioniere über viele Jahre perfekt erarbeitet  haben, müssen wir uns nun wieder mühsam erarbeiten.


Daher kam es, das wir uns auf Wildfangdiskus und deren Nachzucht spezialisiert haben, um wieder einen gesunden farbenfrohen Zuchtstamm aufzubauen. 
Und diesen sind wir schon mit unseren Red-Royal F1 einen guten Schritt näher gekommen. Das Verhalten dieser Fische ist unbeschreiblich. Die Tiere haben Charakter, von ruhig aber bestimmt bis temperamentvoll und draufgängerisch. Durch ihre natürlichen Instinkte im  Balzverhalten bis zur Aufzucht der Jungfische, lassen diese Fische keine Wünsche offen. Es macht wieder Spass diesen König der Aquarienfische zu beobachten und sich mit diesen zu beschäftigen.


Mittlerweile haben unsere Zierfische ihr eigenes Haus.  Das Wasservolumen der Zucht und Hälterungsanlage umfasst ca. 20 000 Liter.
Um einen hohen Qualitätsstandard von einen Farbschlag zu stellen, steht der Diskuszucht ein Großteil der Anlage zur Verfügung.
Unsere Zucht und Hälterungsanlage verteilt sich auf 4 Blöcke mit jeweils 3 Etagen. Darin befinden sich 3 große Deltabecken, 14 Zuchtwürfel, 9 Becken von 1,50 m länge, 16 Becken von 1,30 m Länge sowie diverse kleine Becken.
Die Becken sind alle etagenmäßig bzw. Blockweise verrohrt und zusätzlich mit großen Mehrkammerfiltern verbunden, um somit für stabile und optimale Wasserwerte zu sorgen.


Momentan haben wir, neben unseren Red-Royal F1, Wildfangdiskus aus den Fanggebieten: Nhamunda -Red Royal, sowie Nhamunda-Maracanha Royal-Blue.

In Zukunft werden wir uns noch intensiver mit diesen Farbschlag befassen.
Eine F1 von Red Royal/ Nhamunda Maracanha Royal Blue haben wir zur Zeit schwimmen und diese entwickeln sich  prächtig.
Wir hoffen wir haben Ihre Interesse geweckt.

Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.


Durchschittliche Wasserwerte

Gesamthärte GH   6-7   
Karbonat KH   3-4 
Leitwert   200-250
pH-Wert  7,5-8,5
Temperatur °C  27-30